24-Stunden-Betreuung im Pflegeheim – wer soll das bezahlen?

Oftmals kommt man in die Situation, dass man für einen Angehörigen eine vollstationäre Pflege organisieren muss. Jetzt beginnt evt. eine schwierige Zeit, da man sich erst einen Pfad durch das Dickicht von Rechtsbestimmungen, Angeboten, Finanzierungsmöglichkeiten und finanziellen Ressourcen bahnen muss.

Die Frage ist: wer zahlt eigentlich für das Pflegeheim: der zu Pflegende, die Kinder oder gar Enkel, muss man gar sein Vermögen auflösen?

Die Kosten für ein Pflegeheim, die je nach Bundesland in Deutschland sehr unterschiedlich ausfallen können,. übersteigen die Leistung der staatlichen Pflegekasse jedenfalls beträchtlich. Besonders auf die anerkannte Pflegestufe ist zu achten, denn die Höhe des Eigenanteils hängt genau davon ab. Bei den Pflegeheimen selbst ist ein starkes Kostengefälle zu beobachten.
Während die Kosten für eine Unterkunft im Pflegeheim im Bundesdurchschnitt knapp 3.300 Euro pro Monat, betragen, so das Finanzportal “bonnfinanz.de” (
http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/gesundheitswesen/id_46658720/pflegeheim-mit-diesen-kosten-muessen-sie-rechnen.html , ist an der Spitze (Nordrhein-Westfalen) sogar mit knapp 4.000 Euro zu rechnen, wohingegen in Sachsen-Anhalt im Durchschnitt „nur“ Kosten von rund 2.500 monatlich anfallen. Auch innerhalb der Bundesländer sind große Unterschiede festzustellen.

Hier muss das individuelle Angebot einer Pflegeeinrichtung herangezogen werden, um anhand Lage, Leistungskatalog und Ausstattung eine vernünftige Auswahl treffen zu können. Keinesfalls lassen sich, selbst bei Anerkennung der Pflegestufe 3, die Kosten durch den Kostenanteil der Pflegekasse decken. Die finanzielle Beteiligung der Pflegekasse beläuft sich in der niedrigsten Pflegestufe I auf monatlich 1.023 Euro, in der Pflegestufe II auf 1.279 Euro, in Pflegestufe III schließlich liegt der Betrag bei 1.550 Euro In besonderen (aber seltenen) Härtefällen werden bis zu 1.918 Euro gewährt. In keinem Fall lassen sich damit die vollen Kosten für das Pflegeheim decken.

Höhe der Leistungen der Pflegekasse pro Monat:

Pflegestufe I 1023 Euro
Pflegestufe II 1279 Euro
Pflegestufe III 1550 Euro
Pflegestufe III+ 1918 Euro

 

 

Mehr dazu finden Sie unter:

 

http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/gesundheitswesen/id_46658720/pflegeheim-mit-diesen-kosten-muessen-sie-rechnen.html

 

Zur präzisen Ermittlung der Kosten im individuellen Pflegefall und für übergreifende Vergleiche sehen Sie unten eine kleine Auswahl an Fundstellen zur weiteren Recherche.

 

http://altenheime.pflege.de/?gclid=CPL6wb706bsCFYZZ3godl1QA7g

http://www.gutefrage.net/tipp/kosten-fuer-altenheim—hier-alle-preise-der-region

http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/gesundheitswesen/id_46658720/pflegeheim-mit-diesen-kosten-muessen-sie-rechnen.html

http://www.wohnen-im-alter.de/pflege-kosten-pflegeheim.html

http://www.aok-pflegeheimnavigator.de/

http://www.pflege-deutschland.de/pflegeheim-altenheim/kosten.html

http://www.deutsche-privat-pflege.de/pflegeheimkosten/

http://www.kursana.de/muenchen/

http://pflege.betreut.de/glossar/k/kosten_pflegeheim.html

http://www.pflegering.de/glossar/kosten-altenheim/

http://www.landshut.de/portal/familie/sozialamt-und-versicherungsamt/altenheim-kostentraeger.html

http://www.senioren-vorsorge.net/altenpflegeheim.html

http://www.wer-weiss-was.de/medizin/wie-ist-die-definition-pflegestation-altenheim

http://www.heimverzeichnis.de/

Leave a Response