Displaying posts categorized under

Pflegeversicherung

Uwe Laue zur Pflegezusatzversicherung

Der Vorsitzende des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV), Uwe Laue, hat sich anlässlich der Jahrestagung des Verbandes positiv zu der Entwicklung der staatlich geförderten Pflegezusatzversicherung geäußert. Im Vergleich zur Zeit vor Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung zeige die Geschichte nach 1994 einen rasanten Anstieg der Verträge im Pflegezusatzbereich. So wurden 2013 mit Einführung der Förderpflege mehr […]

Warten auf die Pflegereform

Bundesgesundheitsminister Gröhe hat in einem Interview mit der FAZ deutlich gemacht, dass die Pflegereform und die daraus resultierenden verbesserten Leistungen nicht auf die lange Bank geschoben werden sollen. Deshalb sollen bereits Anfang 2015 erste substantielle Verbesserungen in Kraft treten. Dazu sollen jährlich 2,4 Mrd. Euro bereitgestellt werden, die zum Ausbau der Familienhilfen und der Verbesserung […]

Leistungen der Pflegeversicherung im Vergleich

Noch sind die Leistungen der jungen Pflegeversicherung im Vergleich zu den Zahlungen der etablierten Krankenversicherung kaum der Rede wert. Nur 0,78 Mrd. Euro betrugen 2012 die Leistungen , die durch die Pflegekassen abgedeckt wurden. Im Vergleich dazu schlugen die Ausgaben der Krankenkassen mit 22,51 Mrd. Euro zu Buche. Diese Zahlen sind über die letzten drei […]

Pflegezusatzversicherung & Co.: Kosten im Fall einer Pflegebedürftigkeit

Die Kosten im Fall einer Pflegebedürftigkeit werden niemals durch die gesetzliche Pflegeversicherung abgedeckt. Die traurige Wahrheit ist, dass nur ein wichtiger, aber niemals der gesamte Pflegeprozess finanziell durch die Ansprüche, die der Pflegebedürftige an die Pflegeversicherung hat und geltend machen wird, ausgegeglichen werden kann. Zusätzliche Absicherungsmaßnahmen wie eine Pflegezusatzversicherung sind für all diejenigen, die nicht […]

Probleme bei der Erstattung von Pflegekosten: Demenzkrankheiten (Alzheimer)

Ein großes Problem bei der Erstattung von Pflegekosten ist die Tatsache, dass einer der größten Geißeln der modernen Medizin unzureichend in der Pflegegesetzgebung berücksichtigt worden ist: die Demenz.  Mit dem Begriff wird im der Umgangssprache meist chronische Vergesslichkeit assoziiert, tatsächlich aber ist damit viel mehr gemeint. Demenz umfasst mehrere Dutzend Einzelkrankheiten. Die weitaus prominenteste unter […]

Überblick über unsere Beiträge zur privaten und sozialen Pflege

Einige Beiträge sind schon zusammengekommen, von Pflegenotstand über Pflegekräfte bis zum Thema Pflegegeld. Hier ein Überblick über unsere bisherigen Posts   Herausforderungen in der privaten Altenpflege (Teil 2) | Informationen zur Privaten Pflege in Deutschland Herausforderungen bei einer privaten Altenpflege zuhause (Teil 1) Was ist und macht ein Ambulanter Pflegedienst? Was ist eigentlich ein Pflegeheim? […]

Tabellarische Übersicht der Pflegestufen

    Pflegestufe Beschreibung Versorgung Leistung monatlich 0 mit eingeschränkter Alltagskompetenz Eigenverantwortliche Bewältigung mancher alltäglicher Verrichtungen nicht möglich Häuslich (Pflegegeld) Häuslich (Pflegesachleistungen) 120,- 255,- max. I Mind. einmal täglich bei mind. zwei Verrichtungen Hilfebedarf für mind. 90 Min., davon > 45 Min. Grundpflege; zusätzlich mehrfach wöchentlich hauswirtschaftliche Unterstützung Häuslich (Pflegegeld) Häuslich (Pflegesachleistungen) Vollstationär Hilfsmittel   […]

Was zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung?

Grundsätzlich gilt im Pflegefall zu beachten dass die gesetzliche Pflegeversicherung in der Regel nicht sämtliche anfallende Kosten übernimmt. Eigenanteile von 2.000 Euro oder mehr sind durchaus möglich, und vor einer Übernahme der Eigenanteile durch das Sozialamt wird in der Regel zunächst der Familienkreis des Pflegebedürftigen dahingehend überprüft, ob gegebenenfalls ein Verwandter ersten Grades existiert, der […]

Zum Thema Private Pflege in Deutschland

2011 bezogen in Deutschland rund 2,42 Millionen Menschen Leistungen aus der Pflegeversicherung. Etwa 1,67 Millionen der Pflegebedürftigen werden ambulant betreut, was mehr als zwei Drittel der Gesamtanzahl ausmacht. Nach wie vor ist also die private Pflege im eigenen Zuhause die bevorzugte Lösung, wenn Pflegebedürftigkeit eintritt – nicht zuletzt deswegen, weil die vertraute Umgebung in den […]