Haushaltshilfen

Als Sozialleistung ist die Unterstützung durch eine Haushaltshilfe aus unterschiedlichen Gründen erhältlich, beispielsweise aufgrund einer Schwangerschaft, Entbindung oder im Rahmen von Rehabilitationsmaßnahmen. Bei Pflegebedürftigen wird sie als Teil der Sachleistungen bezuschusst, für die je nach Pflegestufe unterschiedliche Höchstbeträge vorgesehen sind. Dabei arbeiten die Pflegekassen häufig mit ambulanten Pflegediensten zusammen, die von ihnen vorab geprüft wurden. Die Abrechnung erfolgt dann direkt zwischen Kasse und Pflegedienst, ohne Umweg über den Pflegebedürftigen.
Die Aufgaben einer Haushaltshilfe variieren je nach getroffener Vereinbarung und erhaltenen Fähigkeiten des Betroffenen. Grundsätzlich kann die Verrichtung sämtlicher hauswirtschaftlicher Tätigkeiten wie Waschen, Putzen, Kochen, Einkaufen, Ordnung halten und Kleiderpflege dazu gehören.
In den letzten Jahren haben sich immer mehr deutsche Senioren dafür entschieden, für Hilfe im Haushalt auf Arbeitskräfte aus Polen zu setzen. Die Vermittlung durch seriöse Agenturen ist schnell, unkompliziert und dank des EU-weiten Entsendegesetzes völlig legal. Schätzungen zufolge sind bereits über 150.000 Haushaltshilfen und Pflegekräfte aus Polen und anderen osteuropäischen Nachbarländern in Deutschland beschäftigt, um dem hiesigen Personalmangel entgegenzuwirken.

Leave a Response