Infos zu den Pflegestufen

Ende des Jahres 2011 bezogen rund 2,42 Millionen Deutsche Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung. Im vorangegangenen Geschäftsjahr meldeten die Pflegekassen, dass 61,3 Prozent dieser Pflegebedürftigen der Stufe I, 29,9 Prozent der Stufe II und 8,8 Prozent der Stufe III zugeordnet waren. Diese drei Stufen dienen den Pflegekassen als Kategorien für die Unterscheidung der einzelnen Pflegefälle gemäß ihrem Schweregrad, um unterschiedlich hohe Leistungen für Pflegehilfsmittel, Umbauten für Barrierefreiheit und die Pflege durch Privatpersonen oder entsprechendes Personal im ambulanten, voll- oder teilstationären Kontext teilweise abzudecken.

Werden Leistungen beantragt, beauftragt die Pflegekasse einen Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen mit der Erstellung eines Gutachtens, auf dessen Basis dem Pflegebedürftige eine von drei Stufen zugeteilt wird.

Zum vollständigen Artikel Altenpflege: Pflegestufen-Infos

Comments are closed.