Leistungen der Pflegeversicherung im Vergleich

Noch sind die Leistungen der jungen Pflegeversicherung im Vergleich zu den Zahlungen der etablierten Krankenversicherung kaum der Rede wert. Nur 0,78 Mrd. Euro betrugen 2012 die Leistungen , die durch die Pflegekassen abgedeckt wurden. Im Vergleich dazu schlugen die Ausgaben der Krankenkassen mit 22,51 Mrd. Euro zu Buche.

Diese Zahlen sind über die letzten drei Jahre stabil geblieben. 2010 waren es noch 21,22 und 0,7 Mrd. Euro, 2011 dann 22,05 und 0,72 Mrd. Euro. Solange keine neuen Finanzierungsquellen für die Pflege im Alter gefunden werden, ist auch nicht damit zu rechnen, dass sich an den absoluten Zahlen in der Pflegeversicherung sehr viel ändert.

Es stellt sich natürlich die Frage, wie das mit einem mittelfristig unverändert großen Mangel an Pflegekräften einerseits und einem aufgrund der demographischen Entwicklung absehbar zunehmenden Bedarf an pflegerischen Dienstleistungen für alte Menschen kompatibel sein soll.

Natürlich wird ein Weg sein, die privaten Zusatzversicherungen in den Mittelpunkt der Betrachtung rücken. Auch kann eine politische Kampagne zur Aufwertung der Pflegeberufe in naher Zukunft erwartet werden.

Dass man damit allerdings dem strukturellen Problem der Alterspflege begegnen kann, erscheint ausgeschlossen.

Es wird vermutlich doch so kommen zu müssen, dass ein Maßnahmenbündel mit einschneidenden politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen die Attraktivität de Pflegeberufs, die Finanzierbarkeit der Pflege und die oft beschworene Gerechtigkeit bei der Belastung der Generationen neu in die Balance bringen muss. Wie das aussehen wird? Man darf gespannt sein.

 Versicherungsleistungen bis 2012

Leave a Response