Offene Stellen für Pflegekräfte in Deutschland

Egal, ob die Pflege zuhause durchgeführt werden kann oder unsere Senioren im Pflegeheim rund um die Uhr betreut werden müssen, es mangelt an deutschen Pflegekräften, sowohl an Pflegefachkräften als auch Helfern. Weiterhin muss davon ausgegangen werden, dass die Attraktivität des Pflegeberufs in Deutschland offensichtlich nicht ausreicht, um die Lücken in der Versorgung zu schließen, die es v.a. In der stationären und ambulanten Pflege älterer Menschen zu beklagen gilt. Die Liste der möglichen pflegebezogenen Berufe ist lang genug, die Besetzung mit interessierten und engagierten Kräften aus Deutschland hingegen lässt weiterhin zu wünschen übrig.

Benötigt werden dringend:

– Krankenschwester/Krankenpfleger

– Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger

– Staatlich anerkannte Altenpflegerinnen/Altenpfleger

– Staatlich anerkannte Familienpflegerinnen/Familienpfleger

– Krankenpflegehelferinnen/Krankenpflegehelfer

– Staatlich anerkannte Altenpflegehelferinnen/Altenpflegehelfer

– Haus- und Familienpflegerinnen und –helfer

– Hauswirtschaftshelferinnen/Hauswirtschafter

– Fachhauswirtschafterinnen/Fachhauswirtschafter

– Dorfhelferinnen/Dorfhelfer

– Familienbetreuerinnen/Familienbetreuer

 

Gäbe es über die EU-Erweiterung nicht die Option, die wichtigen pflegerischen Dienstleistungen mit Hilfe polnischer, tschechischer oder kroatischer Pflegekräfte aus deutscher Vermittlung (dank EU Entsendemöglichkeit!) doch noch zur Zufriedenheit nicht weniger Pflegebedürftiger zu realisieren, so müsste man diese Möglichkeit wohl erst noch erfinden…

Sieht man sich die Zahl der offenen Stellen in Deutschland im Pflegesektor an, so ist auch da ein Gefälle zu beobachten. Das Bundesland Berlin mit seinem städtischen Ballungsraum schreit besonders laut hier: der Anteil an offenen Stellen liegt hier, prozentual gesehen, über 20x höher als bei Schlusslicht Saarland.

Auch der Stadtstaat Hamburg und das Bundesland Bayern mit seinen Großstädten München, Nürnberg und Augsburg weisen mit 201,01 bzw. 175,93 offenen Stellen pro Million Einwohner eindrucksvoll auf Möglichkeiten hin, die mangels nationaler Nachfrage aber nicht genutzt werden können.

QUELLE: AOK: http://www.aok-gesundheitspartner.de/imperia/md/gpp/thr/pflege/ambulant/thr_pflege_ambulant_pv_anforderungen.pdf

Leave a Response